Du möchtest mehr erfahren und vorab prüfen,
was der Ölwechsel für dein
Fahrzeug kostet?

Was sind meine Vorteile wenn ich den Ölwechselservice bei pitstop durchführen lasse?

Du buchst dein gewünschtes Ölwechsel-Paket zum Festpreis, praktisch „all inclusive“!

Wir verwenden für deinen Ölwechselservice ausschließlich Hochleistungs-Motorenöle von CASTROL, ohne Limitierung der Öl-Füllmenge, und tauschen deinen alten Ölfilter durch einen neuen Marken-Ölfilter von MANN-Filter*. Selbstverständlich alles nach Herstellervorgaben und inkl. Rückstellung der Ölwechsel-Intervallanzeige.
Last but noch least: dein Altöl wird von uns umweltgerecht entsorgt.

*wenn verfügbar, Alternativ verwenden wir Ölfilter der Hersteller MAHLE und BOSCH

Was habe ich davon, wenn ich alle 12 Monate einen Ölwechsel machen lasse?

Ganz einfach: du sparst Geld. Denn...

  • die Laufleistung des Motors verlängert sich
  • der Motor verbraucht weniger Öl
  • Dein Wagen verbraucht weniger Kraftstoff
Warum? Motoröl ist für den Motor so wichtig wie ausreichende Flüssigkeitszufuhr für den Menschen. Nur wenn diese Grundversorgung sichergestellt ist, schaffst du die Basis für optimale Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit des Motors.

Warum reicht es nicht aus, Öl nachzufüllen?

Öl altert und verliert mit der Zeit an Schmierfähigkeit und Viskosität. Das führt zu einer Verschmutzung des Ölfilters, sodass die korrekte Verteilung des Öls nicht mehr gewährleistet ist. In Folge wird der Motor nicht mehr optimal versorgt und verliert an Leistungsfähigkeit.

Unverzichtbar ist der Ölwechsel auch, weil er an die Herstellergarantie gekoppelt ist.

Und du leistest mit jedem Ölwechsel einen kleinen Betrag für unsere Umwelt: denn mit einem gut geschmierten Motor senkst du auch die Abgaswerte Ihres Fahrzeugs.

Wie erklären sich die Bezeichnungen der Öle, z.B. 10W-40?

Die Viskositätsbezeichnung eines Öls richtet sich nach seinem Fließwiderstand, beziehungsweise seiner Zähflüssigkeit. Zur Bezeichnung der Viskosität werden zwei Ziffern verwendet. Die erste davon steht vor dem Buchstaben W (für „Winter“). Diese Zahl gibt die Fließfähigkeit des Öls bei niedrigen Temperaturen an, etwa beim Kaltstart des Motors. Die zweite Ziffer gibt die Fließfähigkeit des Öls bei Betriebstemperatur des Motors an.

Je kleiner die Ziffer, desto dünnflüssiger das Öl. Demnach ist ein 5W-30 Öl bei niedriger Kaltstarttemperatur dünnflüssiger als ein 10W-30, und ein 10W-30 ist bei normaler Motorbetriebstemperatur dünnflüssiger als ein 10W-40. Diese Kenntnis des Fließverhaltens ist wichtig, weil Motorenöle natürlicherweise bei niedrigen Temperaturen zähflüssiger sind als in erwärmtem Zustand. Dünnflüssige Öle niedriger Viskositätsklassen sorgen bei niedrigen Temperaturen für einen besseren Motorschutz. Demgegenüber eignen sich dickflüssige Öle höherer Viskositätsklassen besser zur Gewährleistung ausreichender Ölfilmstärke bei hohen Temperaturen.

Castrol

Castrol bietet alle Typen von Ölen, Spezialflüssigkeiten und Schmierstoffen für alle Fahrzeuge und Branchen.

Wenn du einen leistungsstarken Sportwagen oder ein europäisches Importfahrzeug fährst, ist es wahrscheinlich, dass der Hersteller ein bestimmtes synthetisches Motorenöl vorschreibt. Wenn es um ein älteres einheimisches Fahrzeug geht, empfiehlt der Hersteller möglicherweise ein Mineralöl. Dies ist die günstigste Option, allerdings sorgt auch hier in praktisch allen Fällen ein synthetisches Öl für besseren Motorschutz. Bei jedem Ölwechsel muss unbedingt bekannt sein, welches Öl zu verwenden ist.

In deinem Fahrzeughandbuch findest du Angaben zu Spezifikation, Typ und Viskosität des vom Hersteller vorgeschriebenen Öls.

Was kann ich mir unter dem Begriff „Viskosität“ vorstellen?

Viskosität ist ein Maß für die Dickflüssigkeit und das Fließverhalten von Flüssigkeiten. Wasser beispielsweise ist dünnflüssig und fließt leicht und schnell – dies wird als niedrige Viskosität bezeichnet. Honig ist relativ dickflüssig und fließt entsprechend langsamer. Dementsprechend hat Honig eine hohe Viskosität. Bei diesem Beispiel spielt noch ein weiterer Aspekt eine Rolle: Erwärmter Honig fließt leichter und schneller als kalter, ist also weniger viskos. Motorenöle verhalten sich in genau gleicher Weise. Deshalb lassen Mechaniker einen Motor einige Minuten laufen, bevor sie beim Ölwechsel das gebrauchte Öl ablassen.

Ausführliche Informationen findest du auf Castrol