„Familienunternehmen pitstop bedeutet für uns nicht nur
eine Unternehmensform, sondern auch soziale Verantwortung.

Denn das beste Team ist eine Familie.“

Unternehmensstruktur und Management

1 Verwaltungszentrale im Essener Süden
300 Werkstätten in ganz Deutschland mit rd. 1300 Mitarbeitern
10 Vertriebsregionen betreut durch Bezirksleiter und deren Assistenten
Starke Trainer-Teams und Großkundenbetreuer
Jährlich rd. 30 Auszubildende zum Kfz-Mechatroniker
pitstop – eine renommierte Marke. 1970 gegründet, heute in mehr als 200 Städten präsent.

Bekannt für faire Serviceleistung im Bereich Werkstatt sind wir die einzige große Werkstattkette, die familiengeführt ist. So verstehen wir uns auch: als eine große Familie, die ihren Erfolg aus dem Engagement und der Begeisterung der rund 1.300 Mitarbeiter schöpft.
Stefan Kulas (Geschäftsführer / Gesellschafter)
Carsten Gründges (CFO / Prokurist)
Benjamin Richel (CIO / Prokurist)

Auszeichnungen

Qualität in der Werkstatt und als Arbeitgeber

Philosophie und Fairsprechen

„Sicherheit und Vertrauen ist die Basis jeder Beziehung –
gerade auch der Beziehung zwischen euch, unseren Kunden, und uns“

„Wir wollen, dass du dich sicher fühlst“
Deshalb steht Qualität ganz weit oben: bei einzubauenden Ersatzteilen werden ausschließlich Originalteile oder Teile in derselben geprüften Qualität verbaut. Kompetentes Personal darfst du selbstverständlich immer erwarten. Alle Werkstatt-Leistungen werden ausschließlich von Fachpersonal durchgeführt und vom Meister geprüft.
„Wir wollen, dass du dich wohl fühlst“
Deshalb ist Offenheit oberstes Gebot: wir kommunizieren unsere Preise für dich so klar wie möglich und ohne „versteckte Kosten“. Repariert wird nur das, was repariert werden muss. Darüber hinaus stehen dir unsere Mitarbeiter gerne mit Rat und Tat zur Seite – und du entscheidst, welche Leistungen du tatsächlich haben möchtest.
„Wir wollen, dass du wiederkommst“
Deshalb ist Servicequalität nicht nur ein Schlagwort: wir bleiben mit dir im Dialog, von der Fahrzeugannahme im persönlichen Gespräch über die Fehlerdiagnose mit modernster Werkstatttechnik bis zur Abholung deines Fahrzeugs. Und darüber hinaus – gern erinnern wir dich auch an deine nächste Hauptuntersuchung, wenn du möchtest.

Partnerschaften

Zukunft

Digitalisierung in der Fahrzeugbranche ist für uns keine lästige Pflicht, sondern ein Ansporn, unsere Vorreiterrolle auf dem Sektor immer weiter voranzutreiben. Aktuell wurde unser Online-Shop als drittbester Online-Shop bewertet.
 
Fachkräftemangel ist in aller Munde: wir packen die Problematik an und bilden jährlich rund 30 junge Leute zu kompetenten Kfz-Mechatronikern aus.
 
Fachwissen und engagierte, qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis eines jeden Unternehmens. Wir nehmen das Thema selbst in die Hand und schulen unsere Mitarbeiter regelmäßig auf die neueste Werkstatttechnik. Zudem lernen neue Führungskräfte im „pitstop-Trainings-Center“ nicht nur ihre Ansprechpartner aus der Zentrale, sondern auch alle Basics kennen.

Nachhaltigkeit

„Nur in einer intakten Umwelt findet Zukunft statt.“

Altreifen werden in dafür vorgesehenen Behältern gesammelt, von Fachfirmen abgeholt und umweltgerecht entsorgt. Teilweise gehen sie in Aufbereitungsanlagen.
Altöl wird nicht nur fachgerecht entsorgt, sondern wieder aufbereitet und zu Basisöl verarbeitet - wovon wiederum hochwertige Öle erstellt werden.
50 Elektro-Fahrzeuge werden in Kürze unsere Werkstattersatzwagen-Flotte komplettieren. Denn uns ist es wichtig, einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu leisten.
Mitarbeiter sind aufgefordert, Müll sorgfältig zu trennen
Stromsparen bleibt ein wichtiges Thema: wir rüsten deshalb flächendeckend um auf LED- Leuchtmittel.

Historie

1970
1970 gegründet, 1971 Eröffnung der ersten Werkstatt
2000
bis 2000: „fast fit“-Leistungen wie Auspuff, Bremse, Stoßdämpfer und Reifen
ab 2000: „Fullservice“-Leistungen – Angebot sämtlicher Dienstleitungen für alle Fahrzeuge und Marken
2014
seit 2014: Dein Auto – Dein Service – Dein individueller Preis – Dein Termin pitstop.de bietet Buchung von Services komplett online an.
2014: Inspektion nach Herstellervorgaben - Zertifizierung durch den TÜV
2016
Seit 2016: Ausbau der Diagnosetechnik mit neuster Technik vom Marktführer Bosch
HEUTE
Wir tragen zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes bei: 2020 werden 50 E-Autos in unserer Ersatzwagenflotte aufgenommen.